Medizinisch geprüft von: Thomas Fischer (Apotheker). Dieser Artikel wurde nach medizinischen Standards geschrieben. Info

Medizinisch geprüft von:, Thomas Fischer (Apotheker)Info zu medizinischen Inhalten

Avanafil oder Sildenafil – gibt es einen Wirkstoff, der bei Potenzproblemen besser wirkt als der andere? Beide gehören zu den Phosphodiesterase-Hemmern und haben eine ähnliche Wirkweise, wenngleich es sie in ganz unterschiedlichen Präparaten gibt. Wir gehen der Frage auf den Grund, ob einer der beiden Wirkstoffe wirklich besser ist und zeigen, welche Alternativen es bei den Potenzmitteln noch geben könnte.

Avanafil oder Sildenafil: die grundlegenden Fakten

Um die Frage zu beantworten, ob Avanafil oder Sildenafil der bessere Wirkstoff ist, schauen wir uns zunächst die Grundlagen näher an. Beide Stoffe werden in die Kategorie der PDE-5-Hemmer eingeordnet. Neben Avanafil und Sildenafil gibt es auch:

Potenzmittel kaufen

Die Wirkung bzw. Anwendung sind bei einigen Wirkstoffen ähnlich. Sie sorgen dafür, dass sich die Gefäße des Patienten weiten und ein erhöhter Durchfluss erfolgen kann. Durch die Einnahme der Präparate ist aber keine automatische Erregung ohne äußere sexuelle Stimulation gegeben. Damit tatsächlich eine Erektion erfolgt, braucht es einen Sexualreiz.

Die Wirkstoffe Avanafil oder Sildenafil sorgen lediglich dafür, dass die Erektion leichter aufgebaut wird und länger anhält.

Schon gewusst?

Bei Online-Arztpraxen können Sie schnell und diskret Viagra und Spedra online anfordern ++ Schnelle und bequeme Express-Lieferung europäischer Originalmedikamente in neutraler Verpackung bis zu Ihrer Haustür ++ EU-registrierte Ärzte und Apotheke

So wirkt Avanafil – der Wirkstoff unter der Lupe

Viagra ist ein bekanntes Präparat, welches aber längst viele Nachahmer gefunden hat. Als Inhaltsstoff befindet sich in Viagra Sildenafil. Avanafil ist hingegen Bestandteil des Präparates Avanafil (Spedra®).

Um zu verstehen, warum die Wirkstoffe so unterschiedlich sind, werden wir einen Blick auf die Halbwertzeit:

Zum Vergleich zeigen wir auch weitere Produkte dieser Art: Bei Tadalafil (Cialis®) liegt die Halbwertzeit bei ca. 17,5 Stunden bei Vardenafil (Levitra®) bei 4-5 Stunden. Wir konzentrieren uns aber auf Avanafil sowie Sildenafil. Anhand der Zahlen für die Halbwertzeit ist deutlich erkennbar, dass Avanafil länger im Körper verbleibt und damit auch vorsichtiger bei der Einnahme genutzt werden sollte.

Wirkungsweise von PDE-5-Hemmern

Avanafil oder Sildenafil – das Einsetzen der Wirkung

Nach der Einnahme des Präparates kann es einige Zeit dauern, bis die Patienten eine Wirkung verspüren. Stellt sich die Frage, wo die Wirkung rascher einsetzt: Avanafil oder Sildenafil? Auch hier hilft der Blick auf die Praxis bestehend aus Studien und Erfahrungsberichten weiter.

Das Einsetzen der Wirkung erfolgt Avanafil (Spedra®) nach 30 bis 40 Minuten. Bei Sildenafil (Viagra®) setzt die Wirkung nach ca. 30 bis 120 Minuten ein. Durchschnittlich berichten Patienten von einer Wirkung nach spätestens 60 Minuten. Hieran lässt sich eindeutig erkennen, dass beide Stoffe rasch eine Wirkung erzielen können. Allerdings wird die Reaktionszeit anhand verschiedener Faktoren beeinflusst. Dazu zählen:

Generell ist es wichtig, die Präparate immer mit ausreichend Flüssigkeit (kein Alkohol) zu einzunehmen. Empfehlenswert ist auch der Verzicht auf schwere und fettige Speisen vor bzw. unmittelbar nach der Einnahme, da diese die Wirkstoffentfaltung hemmen können.

Avanafil oder Sildenafil – Wo gibt es weniger Nebenwirkungen?

Der Blick auf die Wechsel- und Nebenwirkungen ist bei der Einnahme von Potenzmitteln und anderen Medikamenten besonders interessant. Grundsätzlich können die Nebenwirkungen vereinzelt oder ganz selten auftreten. Allerdings sind sie nicht außer Acht zu lassen, denn ohne Berücksichtigung und Behandlung können die Nebenwirkungen schwerwiegende Folgen haben.

Mögliche Wechselwirkungen bei Avanafil

Wer sich für die Einnahme von Avanafil entscheidet, sollte immer darauf achten, dass er über eine gute Leber- und Nierenfunktion verfügt. Avanafil und andere Potenzmittel-Wirkstoffe werden vor allem über die Niere und Leber abgebaut, was zu einer höheren Belastung der Organe haben Patienten bereits Vorerkrankungen dieser Organe, kann es zu ernsthaften Schäden kommen, wenn diese und bleiben.

15 Fakten und 6 Mythen rund um Viagra

Viagra wurde tatsächlich aus purem Zufall entdeckt. Zum Potenzmittel kursieren seitdem verschiedene Mythen. Was stimmt und was stimmt nicht? Wir zeigen die 15 interessantesten Fakten und 6 größten Mythen rund um das Medikament.
Erhalten Sie jetzt exklusive Insights über Viagra, die berühmteste blaue Pille der Welt!

Vorsichtige Einnahme bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Auch bei vorhandenen Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist Vorsicht bei der Einnahme von Avanafil und anderen Potenzmitteln geboten. Der Wirkstoff meidet die Gefäße und erhöht die Blutzufuhr, was bei gerade bei blutdruckbeeinflussenden Medikamenten Nebenwirkungen auslösen kann. Nebenwirkungen können in diesem Fall sein:

Bemerken die Patienten eine dieser Nebenwirkungen, sollten sie den Arzt konsultieren und auf die weitere Einnahme der Präparate (zunächst) verzichten.

Avanafil oder Sildenafil günstig kaufen. Wo geht das?

Avanafil oder Sildenafil sind beides bekannte Inhaltsstoffe, welche in den führenden Potenzmitteln zu finden sind. Stellt sich die Frage, wo es die Präparate besonders günstig gibt. Patienten, die auf eine längerfristige Therapie setzen, möchten natürlich möglichst preisbewusst einkaufen, denn die Präparate Kosten pro Packung durchaus 100 € und mehr.

Preisunterschiede sind vor allem bei lokalen und Online-Apotheken erkennbar, sodass sich ein näherer Vergleich lohnt.

Unser Tipp: Viagra & Spedra online bestellen

Die Online Behandlung bietet Patienten eine sichere und diskrete Alternative, Viagra & Spedra mit Online Rezept zu bestellen. Hierzu genügt die Beantwortung einiger Fragen des Online Fragebogens, welcher vom Arzt geprüft wird. Nach Feststellung der Eignung für Viagra oder Spedra wird das Online Rezept ausgestellt und das Medikament an Ihre Wunschadresse versendet.
5/5

Lokale Apotheken vs. Online-Apotheken: diese Vorzüge haben die Patienten

Bei lokalen Apotheken gibt es die Potenzmittel mit der Rezeptübergabe meist sofort, denn die bekanntesten Präparate sind dort Lagerware. Allerdings kann es sein, dass die Preise in den Apotheken um die Ecke deutlich teurer sind als bei Online-Apotheken. Das kann bei einer dauerhaften Anwendung schnell teuer werden.

Begründete Preisunterschiede zwischen lokalen und Online-Apotheken

Wie kommen die Preisunterschiede zu Stande? Dafür gibt es verschiedene nachvollziehbare Ursachen:

Die Preisersparnis geben die Online-Apotheken an ihre Kunden weiter, was natürlich den Markt belebt. Durch die verschiedenen Faktoren dürfen sich die Patienten über eine Ersparnis von bis zu 30 % freuen.

Einlösen des Rezepts in einer Online-Apotheke.

Viele Patienten lösen ihr Rezept nicht in einer Online-Apotheke. ein, weil sie Angst vor dem Ablauf bzw. einem Betrug haben. Diese Ängste sind aber unbegründet, wenn es um eine Rezepteinlösung bei einer seriösen, lizenzierten Online-Apotheke. geht. Der Ablauf ist viel leichter als gedacht:

Der Aufwand für die Rezeptzusendung ist äußerst gering und noch dazu meist kostenfrei. Viele Online-Apotheken stellen nämlich bereits frankierten Umschläge oder eine Portoerstattung mit der Bestellung zur Verfügung. Der einzige vermeintliche Nachteil: die Versandzeit. Natürlich ist das Präparat bei einer Online-Apotheke.

Erst nach mehreren Werktagen beim Patienten. Allerdings kann es auch vorkommen, dass lokale Apotheken nicht immer alle Präparate vorrätig haben und diese bestellen müssen.

Avanafil oder Sildenafil: Wie nehme ich das Präparat richtig ein?

Die Dosierung ist bei einer erfolgreichen Anwendung das A und O. Einige Präparate gibt es in verschiedenen Dosierungen:

Ein seriöser Arzt fängt häufig mit der geringsten Dosierung beim Patienten an. Hat der Patient sogar Vorerkrankungen oder sind Nebenwirkungen bei der Einnahme mit anderen Präparaten möglich, empfiehlt es sich, schrittweise die Dosierung zu erhöhen und die Reaktion der Patienten auf die Einnahme genau engmaschig zu beobachten.

50 mg als bewährter Durchschnitt

Der Einnahme von 50 mg bei den Potenzmitteln hat sich als guter Durchschnitt bewährt. Vor allem, wenn die Therapie längerfristig angelegt ist, nutzen viele Patienten die Dosis, denn sie gilt als gut verträglich und entfaltet rasch die Wirkung.

Eine höhere Dosierung von 100 mg wird vor allem bei Patienten verabreicht, die ernsthafte Potenzprobleme haben und eine stärkere Unterstützung bei der Erektionsförderung benötigen.

Avanafil oder Sildenafil – Wo tritt die Erektion leichter ein?

Avanafil oder Sildenafil – wo habe ich den schnellsten Erfolg? Avanafil kann erfahrungsgemäß einige Minuten schneller wirken als Sildenafil. Abhängig ist dieser Umstand aber von verschiedenen (körperlichen) Faktoren.

Viagra online

Patienten, die denken, dass sich die Erektion von selbst einstellt, liegen dem Irrtum auf. Beide Wirkstoffe dienen lediglich dazu, die Gefäße zu erweitern und die Blutzirkulation zu erhöhen. Eine automatische Erektion erfolgt dadurch nicht.

Sexuelle Stimulation erforderlich

Die sexuelle Stimulation ist bei beiden Wirkstoffen erforderlich. Bleibt sie aus, gibt es auch keine Erektion. Die Ausnahme bilden Nebenwirkungen, welche äußerst selten in Form von Dauererektionen auftreten können.

Spedra

Hier reicht der geringste sexuelle Reiz, um eine Erektion hervorzurufen, die länger als fünf Stunden andauert und äußerst schmerzhaft ist. Bemerken Patienten diese Wirkung, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, denn unbehandelt kann dies zu ernsthaften Gefäßverletzungen führen.

Avanafil oder Sildenafil – Sind natürliche Mittel vielleicht doch besser?

Es gibt nicht nur medikamentöse Potenzmittel, sondern auch zahlreiche Präparate auf natürliche Basis. Sind sie durch die geringeren Nebenwirkungen vielleicht sogar die bessere Wahl? Grundsätzlich sind natürliche Produkte immer eine gute Möglichkeit, um den Körper ohne Chemie bei der Unterstützung der Potenzproblematik zur Seite zu stehen.

Allerdings sind die natürlichen Präparate etwas anders, denn die Wirkung setzt häufig erst viel später ein. Die Muskatnuss bildet eine positive Ausnahme, denn der sie einnimmt, hat eine Wirkung meist schon nach 30 bis 60 Minuten. Aber gerade bei der Muskatnuss es ist äußerste Vorsicht geboten, denn sie kann bei einer Überdosierung auch Halluzinationen hervorrufen.

Deshalb ist eine Menge von maximal 4 mg/Einnahme völlig ausreichend, um als Potenz würde das Mittel Anwendung zu finden. Ab einer Dosierung von 20 mg können weitere Nebenwirkungen wie Abbrechen, Wahnvorstellungen oder Kopfschmerzen hinzukommen.

Quellen:
Wir von Cialis-Online-Rezept.com verwenden ausschließlich akkreditierte Quellen und belegen die Korrektheit unserer Inhalte mithilfe von Peer-Reviews (auch: Kreuzgutachten). Lesen Sie unsere redaktionellen Richtlinien, um mehr darüber zu erfahren, wie wir medizinische Fakten ermitteln und unsere Inhalte fachlich korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig aufbereiten.
  1. Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz: Gesetz über den Verkehr mit Arzneimitteln (Arzneimittelgesetz – AMG) www.gesetze-im-internet.de, abgerufen am 2. Juni 2019
  2. Viagra (summary of the European public assessment report (EPAR) for Viagra). In: European Medicines Agency. URL: ema.europa.eu, abgerufen am 2. Juni 2019
  3. Viagra. Fachinformation (Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels). In: Pfizer.de. URL: www.pfizer.de, abgerufen am 1. Juni 2011 (PDF)
  4. Avanafil for male erectile dysfunction: a systematic review and meta-analysis. Yuan-Shan Cui et al; Asian J Androl. 2014 May-Jun; 16(3): 472–477. URL: ncbi.nlm.nih.gov
  5. Avanafil for the treatment of erectile dysfunction: a multicenter, randomized, double-blind study in men with diabetes mellitus. Goldstein I et al; Mayo Clin Proc. 2012 Sep;87(9):843-52. doi: 10.1016/j.mayocp.2012.06.016. Epub 2012 Aug 1.. URL: ncbi.nlm.nih.gov
  6. Studie-Quelle: Spedra: EPAR – Summary for the public European Medicines Agency. EMA/58674/2015 URL: ema.europa.eu
  7. Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels: Spedra. European Medicines Agency. URL: ema.europa.eu
Dieser Inhalt wurde von unseren Besuchern folgendermaßen bewertet:
[Stimmen: 1 Durchschnitt: 5]