Medizinisch geprüft von: Thomas Fischer (Apotheker). Dieser Artikel wurde nach medizinischen Standards geschrieben. Info

Medizinisch geprüft von:, Thomas Fischer (Apotheker)Info zu medizinischen Inhalten

Für Männer mit einer Erektionsstörung stellen Potenzmittel ein wichtiges Hilfsmittel dar. Bevor sie das Originalprodukt vom US-amerikanischen Unternehmen Pfizer kaufen, informieren sie sich über den Viagra Preis und was Viagra online kostet. Bei dem potenzsteigernden Mittel handelt es sich um ein kostenintensives Medikament. Im Schnitt beginnt die Preisspanne bei 100 Euro.

Wie zeigt sich der Viagra Preis für die einzelnen Dosierungen?

Leiden Männer unter Potenzproblemen, verschreibt ihnen der Arzt potenzsteigernde Mittel wie Viagra, Cialis (Was ist Cialis?) oder dessen Generika (Cialis Generika in Deutschland kaufen). Die Kosten für diese Medikamente tragen Betroffene eigenständig. Aus dem Grund stellt die Behandlung der erektilen Dysfunktion eine Preisfrage dar.

Das Originalpräparat Viagra erhalten Nutzer in zertifizierten Apotheken in drei Dosierungen:

Viagra Dosierung

Der Viagra Preis orientiert sich an der Menge des enthaltenen Wirkstoffs Sildenafil und der Packungsgröße (Viagra Anwendung: Dosierung & Einnahme von Sildenafil). Bei dieser reichen die Angebote von vier Tabletten bis zu Großpackungen mit 64 Tabletten. In der kleinsten Dosierung beträgt der Apothekenpreis für vier Pillen 110 Euro. Bei einer Packung mit acht Tabletten verdoppeln sich die Kosten.

Die Mehrzahl der unter Erektionsstörungen leidenden Männer nutzen das Viagra in der Dosierung 50 Milligramm. Bei diesem beginnt die Preisspanne bei 120 Euro.

Schon gewusst?

Bei Online-Arztpraxen können Sie schnell und diskret Original Viagra von Pfizer online anfordern ++ Schnelle und bequeme Express-Lieferung europäischer Originalmedikamente in neutraler Verpackung bis zu Ihrer Haustür ++ EU-registrierte Ärzte und Apotheke

Viagra Kosten: der Preis für die Dosierung 100 Milligramm

In der höchsten Dosierung geht das Potenzmittel mit Kosten ab 130 Euro einher. Eine Packung, die 32 Pillen enthält, liegt preislich bei 1.000 Euro.

Hochqualitatives Viagra kaufen Nutzer ausschließlich in einer lizenzierten Apotheke. Diese vertreibt das Potenzmittel gegen Vorlage eines ärztlichen Rezepts (Viagra rezeptfrei: Kann ich Viagra ohne Rezept bestellen?).

Viagra im Preisvergleich: eine Übersicht der drei Dosierungen

Wenden sich Männer mit Potenzproblemen an einen Arzt, achtet dieser bei der Verschreibung eines Potenzmittels weniger auf die Preise. Für ihn steht die Gesundheit des Patienten im Vordergrund. Dennoch empfiehlt sich für Betroffenen ein Viagra Preisvergleich.

Nutzen sie einen Online-Arztservice, entscheiden sie eigenständig über Dosierung und Menge des Potenzmittels. Dementsprechend lohnt es sich, die Preisunterschiede zu kennen

Wie setzt sich der Viagra Preis in der Apotheke zusammen?

Bei dem originalen Viagra von Pfizer handelt es sich um ein rezeptpflichtiges Medikament. Der Grund besteht in den drohenden Nebenwirkungen.

Die Potenzmittel unterliegen dem deutschen Arzneimittelgesetz und den Vorhaben für die Preisgestaltung. Für die Preisfindung in einer zertifizierten Apotheke kommen stringente Regeln zum Einsatz. Kontrollieren Käufer den Viagra Preis in der Apotheke, fallen ihnen teilweise Abweichungen ins Auge.

Der Hersteller Pfizer legt die Kosten für sein Medikament eigenständig fest. Kaufen Nutzer das Potenzmittel in einer Apotheke, die nicht zu einer Einkaufsgemeinschaft gehört, drohen Mehrkosten. Im Gegensatz dazu warten große Online-Apotheken oder Apotheken-Netzwerken mit günstigeren Angeboten auf.

Das pharmazeutische Unternehmen Pfizer bestimmt den Aufschlag für den Viagra-Verkauf. Diesen führt es als Gewinn ab. Zusätzlich existiert ein gesetzlich festgelegter Aufschlag. Dieser beträgt 3,15 Prozent des Verkaufspreises. Der von der Apotheke erhobene Festzuschlag liegt maximal bei 37,80 Euro.

Warum existiert der Zuschlag auf Viagra Preise in Deutschland?

Für Apotheker zeigt sich bei der Preisgestaltung rezeptpflichtiger Angebote ein geringer gesetzlich zugelassener Rahmen (s. auch Cialis Preis). Aus dem Grund entscheiden sie sich, Potenzmittel im Verbund bei dem Originalhersteller zu bestellen. Auf diese Weise genießen sie günstigere Konditionen beim Einkauf.

Über die zugelassenen Zuschläge stellt der Handel sicher, dass die Apotheken Medikamente anschaffen und vorhalten. Des Weiteren garantiert der Zuschlag, dass die verschreibungspflichtigen Mittel deutschlandweit einen identischen Endpreis erzielen. Dieser gilt für stationäre und Online-Apotheken. Viagra Preise in Deutschland sind bei seriösen Anbietern gleich hoch (s. auch Preisvergleich Cialis & Tadalafil Generika).

Stoßen Käufer im Internet auf günstigere Angebote, lassen sie Vorsicht walten. Bei den Potenzmitteln handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um Nachahmerprodukte aus dem Ausland.

Diesen fehlt in Deutschland die Zulassung. Kauf und Einfuhr verstoßen gegen das Arzneimittelgesetz. Medikamentenfälschungen gehen mit einem erheblichen gesundheitlichen Risiko einher.

Unser Tipp: Viagra online bestellen

Die Online Behandlung bietet Patienten eine sichere und diskrete Alternative, Viagra mit Online Rezept zu bestellen. Hierzu genügt die Beantwortung einiger Fragen des Online Fragebogens, welcher vom Arzt geprüft wird. Nach Feststellung der Eignung für Viagra wird das Online Rezept ausgestellt und das Medikament an Ihre Wunschadresse versendet.
5/5

Warum kostet die Viagra Tablette mehr als ein Generikum?

Die Entwicklung und Produktion der Viagra Tablette ging laut dem Hersteller Pfizer mit hohen Kosten einher. Bevor ein Wirkstoff wie Sildenafil auf den Markt kommt, bedarf es mehrerer Tests. Anschließend liegt das entstandene Medikament der Zulassungsbehörde vor. Die Kosten für die wiederholten Qualitätskontrollen übersteigen teilweise die Entwicklungskosten.

Um durch den Gewinn die Produktionskosten zu decken, profitieren neue Medikamente von einem Patent. Dieses gilt über einen Zeitraum von 20 Jahren.

Im Jahr 2013 lief das Patent für Viagra aus. Seit diesem Zeitpunkt gelangten zahlreiche Generika mit dem aktiven Wirkstoff Sildenafil auf den Markt. Für dessen Wirksamkeit liegen Tests vor, sodass die Konkurrenzunternehmen von Pfizer sich diese Kosten sparen.

Viagra-Generika – geringerer Preis bei gleicher Wirksamkeit?

Legale Viagra-Kopien, die als PDE-5-Hemmer fungieren, erzielen eine identische Wirkung wie Viagra. Auf dem Markt gehen sie mit deutlich günstigeren Preisen einher.

Entscheiden sich Käufer für das originale Medikament, profitieren sie von einer hohen Produktsicherheit. Im Vergleich zu den Generika existiert Viagra länger und weist mehrere Studien zu Wirkung und Nebenwirkungen auf. Aus dem Grund bietet das Potenzmittel den Verbrauchern eine hohe Sicherheit.

Obgleich Generika teilweise weniger kosten, schneiden sie in Bezug auf die Qualität nicht schlechter ab als das Originalprodukt von Pfizer. Bevor sie eine Zulassung für den deutschen Markt erhalten, erfüllen sie eine Reihe strenger Richtlinien.

Der Vorteil der Generika besteht in der günstigen Produktion. Die Hersteller entwickeln die Potenzmittel nicht neu. Sie kopieren nach Ablauf des Patentschutzes das bestehende Originalmittel (Pfizer Viagra Merkmale: Viagra Fälschung erkennen). Die eingesparten Kosten geben sie an die Patienten und das Gesundheitssystem weiter.

15 Fakten und 6 Mythen rund um Viagra

Viagra wurde tatsächlich aus purem Zufall entdeckt. Zum Potenzmittel kursieren seitdem verschiedene Mythen. Was stimmt und was stimmt nicht? Wir zeigen die 15 interessantesten Fakten und 6 größten Mythen rund um das Medikament.
Erhalten Sie jetzt exklusive Insights über Viagra, die berühmteste blaue Pille der Welt!

Was kostet Viagra in der Apotheke?

Benötigen Patienten mit Potenzproblemen medikamentöse Hilfe, kaufen sie Viagra. Die Vielzahl der Betroffenen weiß nicht, ob Angebote in klassischen Apotheken oder Versandapotheken vorteilhafter sind.

Stellt sich die Frage „Was kostet Viagra in der Apotheke?“, ergibt ein Preisvergleich Sinn. Dieser zeigt den Verbrauchern, dass die Kosten für das Medikament in einer kleinen stationären Apotheke teilweise höher ausfallen.

Große Einkaufsgemeinschaften profitieren von einem günstigen Einkaufspreis rezeptpflichtiger Medikamente bei den Herstellern. Um Geld zu sparen, suchen die Käufer Viagra in einer großen Online-Apotheke.

Wie hoch fallen die Viagra Kosten im Internet aus?

Mehrere Faktoren beeinflussen den Viagra Preis im Internet. Zu diesen zählen:

Nimmt eine Apotheke beim Unternehmen Pfizer eine stattliche Menge Viagra ab, hofft sie auf günstige Konditionen. Unter Umständen gewährt der Originalhersteller eines Medikaments großen Einkaufsgemeinschaften attraktive Rabatte.

Aus dem Grund zeigen sich die Viagra Kosten beim Online-Kauf geringfügig günstiger als in der Apotheke vor Ort. Für Männer, die Viagra zum ersten Mal kaufen, empfiehlt sich der Gang in die Apotheke. Sie profitieren von einer fachkundigen Beratung.

Viagra in der Apotheke online bestellen

Kaufen Verbraucher Viagra in einer Apotheke im Internet, erfolgt der Handel diskret und schnell (Wo kann man Viagra kaufen? – Ihre Fragen beantwortet).

Seriöse Versandapotheken verkaufen das verschreibungspflichtige Medikament ausschließlich bei einem vorliegenden Rezept. Online-Kliniken bieten eine Rezepterstellung im Internet an (Viagra mit Online Rezept kaufen). Bevor Nutzer den Service in Anspruch nehmen, informieren sie sich über die Kosten.

Um online ein gültiges Rezept zu erhalten, bedarf es einer medizinischen Beratung. Die Versandapotheken besitzen eine Anbindung an eine ärztliche Praxis. Der zuständige Arzt nimmt für seine Leistungen unter Umständen eine Zusatzgebühr. Diese treibt den Preis für das Online-Rezept in die Höhe.

Eine günstige Alternative bieten Online-Apotheken, bei denen die Patienten Rezepte ihres Hausarztes einsenden. Seriöse Anbieter versenden rezeptpflichtige Potenzmittel, sofern das Originalrezept vorliegt. Eine Kopie akzeptieren sie nicht. Kaufen die Patienten Viagra bei einer Apotheke im Internet, rechnen sie mit einer Lieferzeit von einem bis zu mehreren Werktagen.

Was kostet Viagra mit Rezept in der Online-Praxis?

Ferndiagnosen in einer ausländischen Online-Praxis stellen für deutsche Patienten kein rechtliches Problem. Durch das Patientenmobilitätsgesetz profitieren sie europaweit von der freien Arztwahl. Bevor sie sich für einen Anbieter entscheiden, stellt sich eine Frage: Was kostet Viagra auf Rezept?

Nutzen die Käufer einen Online-Arztservice verteuert sich das gekaufte Viagra geringfügig. Der Grund besteht in der Gebühr für die medizinische Beratung. Unter Umständen verlangen Versandapotheken aus dem Ausland höhere Versandkosten als deutsche Anbieter. Obgleich die Kosten für Viagra in einer Online-Klinik leicht steigen, favorisieren zahlreiche Männer mit Potenzproblemen diese Variante. Der Gang zum Arzt entfällt, sodass sie Zeit sparen.

Wann profitieren Patienten beim Viagra-Kauf von einem legalen Preisnachlass?

Die Angebote im Internet für Viagra beziehen sich auf die gängigen Packungsgrößen. Bei Großpackungen warten die Anbieter teilweise mit preislichen Nachlässen auf. Bei Packungsgrößen, die mehr als acht Pillen beinhalten, sinkt der Einzelpreis pro Tablette.

Legale Preisnachlässe gewähren die Händler beispielsweise auf Viagra in der 24-Pillen-Packung. Bestellen Nutzer das Potenzmittel aus dem Ausland, existiert eine maximale Menge für die Einfuhr. Sie entspricht einem Dreimonatsvorrat.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für Viagra oder Generika?

Ermöglicht der allgemeine Gesundheitszustand des Patienten die Einnahme von Viagra, verschreibt der Arzt das Potenzmittel. Suchen Betroffene diesbezüglich ihren Hausarzt oder Urologen auf, übernimmt die Krankenkasse die Kosten der Behandlung. Bei Viagra handelt es sich um ein Lifestyle-Präparat. Dessen Kosten gehen zulasten des Patienten.

Quellen:
Wir von Cialis-Online-Rezept.com verwenden ausschließlich akkreditierte Quellen und belegen die Korrektheit unserer Inhalte mithilfe von Peer-Reviews (auch: Kreuzgutachten). Lesen Sie unsere redaktionellen Richtlinien, um mehr darüber zu erfahren, wie wir medizinische Fakten ermitteln und unsere Inhalte fachlich korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig aufbereiten.
  1. Verordnung über die Verschreibungspflicht von Arzneimitteln (Arzneimittelverschreibungsverordnung – AMVV). In: Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz . www.gesetze-im-internet.de, abgerufen am 2. Juni 2019
  2. Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (2005): Verordnung über die Verschreibungspflicht von Arzneimitteln Arzneimittelverschreibungsverordnung – AMVV). URL: www.gesetze-im-internet.de, abgerufen am 2. Juni 2019 (PDF)
  3. Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz: Gesetz über den Verkehr mit Arzneimitteln (Arzneimittelgesetz – AMG) www.gesetze-im-internet.de, abgerufen am 2. Juni 2019
  4. Viagra (summary of the European public assessment report (EPAR) for Viagra). In: European Medicines Agency. URL: ema.europa.eu, abgerufen am 2. Juni 2019
  5. Viagra. Fachinformation (Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels). In: Pfizer.de. URL: www.pfizer.de, abgerufen am 1. Juni 2011 (PDF)
  6. Christopher Lee Colglazier, Paul G Sutej, and Kenneth S O’Rourke: Severe refractory fingertip ulcerations in a patient with scleroderma: successful treatment with sildenafil. In: The Journal of Rheumatology. Band 32, Nr. 12, 2005, S. 2440–2442.
Dieser Inhalt wurde von unseren Besuchern folgendermaßen bewertet:
[Stimmen: 0 Durchschnitt: 0]