Cialis gehört zu den Medikamenten zur Therapie von erektiler Dysfunktion (Erektionsstörungen, Impotenz). Dabei handelt es sich um eine Bedarfsmedikation, die vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen wird. Um die Wirkung des Medikaments zu gewährleisten, empfehlen Mediziner das Potenzmittel nicht mit Alkohol zu kombinieren. Allerdings muss das nicht zwangsläufig bedeuten, dass bei der Einnahme eines Potenzmittels wie Cialis (Tadalafil) vollständig auf den Genuss von Alkohol verzichtet werden muss.

Definition vom Potenzmittel Cialis

Das Potenzmittel Cialis enthält den aktiven Wirkstoff Tadalafil, der zu den sogenannten selektiven Phosphodiesterase-5-Hemmern (PDE-5-Hemmern) gehört.

Das Enzym PDE-5 bewirkt, dass der Botenstoff cyclisches Guanosinmonophosphat (cGMP), der sich Penisschwellkörper befindet, abgebaut wird, wodurch die Blutzufuhr im Penis während des Alltagsgeschehens bis auf ein Minimum reduziert wird.

Durch die Einnahme von Cialis beziehungsweise vom Wirkstoff Tadalafil wird die Konzentration von cGMP sowie Stickstoffmonoxid erhöht, was eine Entspannung der Blutgefäße hervorruft. Durch diesen medizinisch als Vasodilatation bezeichneten Vorgang wird die Blutzufuhr in den Schwellkörpers des Penis wesentlich verbessert, sodass eine Erektion entstehen und für einen gewissen Zeitraum erhalten werden kann.

Potenzmittel Cialis

Bei der Einnahme von Cialis ist das Trinken geringer Mengen Alkohol erlaubt

Auch wenn Mediziner von einer Kombination von Medikamenten mit Alkohol (Ethanol) abraten, werden Potenzmittel wie Cialis häufig in Verbindung mit Alkohol eingenommen. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Alkohol, ab einer bestimmten Menge, aufgrund seiner betäubenden und dämpfenden Wirkung eine Erektion abschwächen oder ganz verhindern kann. Demnach ist Alkohol im Verhältnis zu der Potenz fördernden Wirkung von Cialis kontraproduktiv.

Allerdings konnte bisher eine Wechselwirkung von Potenzmitteln zumindest bei einem geringen Alkoholkonsum nicht nachgewiesen werden. Diesbezüglich durchgeführte Studien haben gezeigt, dass eine gemeinsame Einnahme von Cialis mit Alkohol bis zu einem Blutalkoholwert von o,2 bis 0,5 Promille unschädlich ist. Hingegen konnte eine deutlich reduzierte Wirkung ab einen Blutalkoholspiegel von 0,8 Promille festgestellt werden.

Welche Wirkung erzielt Cialis unter Alkoholeinfluss?

Es ist richtig, dass sich die Wirkung von Medikamenten durch Alkohol verändern kann. Eine nennenswerte Wechselwirkung konnte bei Cialis (Tadalafil) bisher noch nicht nachgewiesen werden. Dennoch kann die Wirksamkeit von Cialis durch den Genuss von alkoholischen Getränken beeinträchtigt werden.

Bei Alkohol handelt es sich um ein Nervengift. So kann der Genuss von Alkohol die Übertragungsfähigkeit der Nerven hinsichtlich stören. In diesem speziellen Fall bedeutet das, dass die für die Wirksamkeit von Cialis wichtigen sexuellen Impulse nicht oder zumindest nicht ausreichend an das Gehirn weitergeleitet werden.

Beeinträchtigt die Kombination von Cialis und Alkohol eventuelle Nebenwirkungen?

Es gilt als wissenschaftlich erwiesen, dass Cialis, wenn es zusammen mit Alkohol eingenommen wird, keine neuen Nebenwirkungen entfaltet. Fraglich ist, ob es durch die Kombination von Cialis (Tadalafil) und Alkohol zu Wechselwirkungen eventuell bestehender Nebenwirkungen kommen kann.

Durch wissenschaftliche Studien konnte festgestellt werden, dass Cialis in Verbindung mit Alkohol Nebenwirkungen so verstärken kann, dass ein Geschlechtsverkehr, trotz des Einsatzes von Potenzmitteln nur stark beeinträchtigt beziehungsweise gar nicht mehr möglich ist.

Zu den am häufigsten Nebenwirkungen, die durch Alkohol verstärkt werden können, gehören:

  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Gliederschmerzen
  • Hautirritationen wie Rötungen
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Durchfall
  • Nasenbluten
  • Hitzegefühl

Was ist bei der Einnahme von Cialis in Verbindung mit Alkohol zu beachten?

Der Genuss geringer Mengen Alkohol ist bei der Verwendung des Potenzmittels Cialis problemlos möglich. Allerdings sollte auf das Trinken von größeren Mengen alkoholischer Getränke verzichtet werden, da das Potenzmittel seine volle Wirkung nicht vollständig beziehungsweise gar nicht entfalten kann.

Zudem kann Alkohol bestimmte Nebenwirkungen so erheblich verstärken, dass ein Geschlechtsverkehr unmöglich ist. Daher sollten folgende Dinge beachtet werden, wenn PDE-5-Hemmer wie Cialis mit oder unter Alkohol eingenommen werden:

  1. Geringe Alkoholmengen sind bei der Einnahme von Cialis unschädlich, können unter Umständen auf die Wirkung des Potenzmittels sogar anregend wirken.
  2. Die Wirkung von Cialis kann sich aufgrund des Alkohols verzögern oder eventuell sogar ganz ausbleiben.
  3. Nebenwirkungen können durch die Kombination von Cialis und Alkohol verstärkt werden.
  4. Bei der Einnahme des Potenzmittels sollte der Blutalkoholspiegel von 0,5 Promille nicht überschritten werden.
  5. Ab einem Alkoholwert von 0,8 Promille kann die Wirkung von Cialis ganz ausbleiben.

Cialis erzielt die beste Wirkung bei einer gesunden Lebensweise

Cialis kann seine Wirkung am besten entfalten, wenn auf eine gesunde Lebensweise geachtet wird. Das gilt insbesondere für den Umgang mit Alkohol. So kann ein häufiger und übermäßiger Alkoholgenuss der Auslöser von Potenzstörungen sein. In diesen Fällen hilft auch eine Therapie mit dem Potenzmittel Cialis nicht. Wer regelmäßig und in großen Mengen Alkohol trinkt, sollte mit einem Arzt darüber sprechen und nach einer adäquaten Lösung suchen.

Aus medizinischer Sicht spricht demnach nichts dagegen, trotz der Einnahme des Potenzmittels Cialis Alkohol zu trinken. Allerdings sollte der Alkohol in Maßen genossen werden. Von einer kombinierten Einnahme von Cialis mit einer größeren Menge Alkohol ist jedoch dringend abzuraten, da die Folgen hinsichtlich der unter Umständen verstärkt auftretenden Nebenwirkungen nicht absehbar und daher risikoreich sind.

Treated.com Behandlung Online

Sie können ein Online Rezept für Cialis bei Treated.com beantragen und sich das Potenzmittel diskret nach Hause oder eine Wunschadresse senden lassen. Wer Cialis im Internet kaufen möchte, muss lediglich einige medizinische Fragen in einem kurzen Online Fragebogen beantworten. Der Arzt wird Ihr Angaben sichten und bei Eignung für Cialis das Rezept ausstellen. Im Anschluss können Sie Cialis direkt bei Treated.com online bestellen.

Quellen:

  1. Govier F et al.: A multicenter, randomized, double-blind, crossover study of patient preference for tadalafil 20 mg or sildenafil citrate 50 mg during initiation of treatment for erectile dysfunction. URL: ncbi.nlm.nih.gov, abgerufen am 10. Juni 2018.
  2. Bijil Simon Arackal and Vivek Benegal: Prevalence of sexual dysfunction in male subjects with alcohol dependence. In: National Center for Biotechnology Information, U.S. National Library of Medicine. URL: www.ncbi.nlm.nih.gov, abgerufen am 4.Juni 2018.
  3. Giovanni Vanni Frajese et al.: Tadalafil in the treatment of erectile dysfunction; an overview of the clinical evidence. URL: ncbi.nlm.nih.gov, abgerufen am 10. Juni 2018.
  4. Fachinformation Cialis. Lilly Deutschland GmbH. URL: lilly-pharma.de, abgerufen am 10. Juni 2018.
  5. Gebrauchsinformation Cialis. In: Cialis.de, Lilly Deutschland GmbH. URL: cialis.de, abgerufen am 10. Juni 2018.
  6. Zusammenfassung des EPAR für die Öffentlichkeit: Cialis, Tadalafil. In: European Medicines Agency. URL: ema.europa.eu, abgerufen am 10. Juni 2018.
Dieser Inhalt wurde von unseren Besuchern folgendermaßen bewertet:
[Stimmen: 0 Durchschnitt: 0]