Medizinisch geprüft von: Thomas Fischer (Apotheker). Dieser Artikel wurde nach medizinischen Standards geschrieben. Info

Medizinisch geprüft von:, Thomas Fischer (Apotheker)Info zu medizinischen Inhalten

Potenzmittel per Nachnahme zu bestellen, ist in den meisten seriösen Online-Apotheken problemlos möglich. Allerdings gehört die Zahlungsmöglichkeit per Nachnahme nicht zu den einzelnen Angeboten. Zusätzlich stehen auch Visa, MasterCard, Neteller, Skrill oder der Banktransfer zur Verfügung.

Was macht die Zahlung per Nachnahme so vorteilhaft und warum ist vielleicht in manchen Situationen nicht geeignet? Wir zeigen die Abwicklung bei der Bestellung werde Potenzmittel per Nachnahme und geben wichtige Tipps für eine Kostenersparnis möglicher Zusatzgebühren.

Schon gewusst?

Bei Online-Arztpraxen können Sie schnell und diskret Potenzmittel online anfordern ++ Schnelle und bequeme Express-Lieferung europäischer Originalmedikamente in neutraler Verpackung bis zu Ihrer Haustür ++ EU-registrierte Ärzte und Apotheke

Potenzmittel per Nachnahme bestellen: die Vorteile auf einen Blick

Die Bestellung per Nachnahme hat einige Vorzüge. Dazu gehören:

  • schnelle Versandabwicklung
  • Bestellung auch mit SCHUFA-Eintrag realisierbar
  • Bezahlung erst, wenn die Ware tatsächlich eintrifft

Die Kunden haben durch den Service der Nachname die Möglichkeit, die Bestellungen vor der Annahme genau zu prüfen und erst dann bei sachgemäßer Zustellung ohne Beschädigung zu zahlen. Ein weiterer Vorteil: Durch die Nachnahme wird das Potenzmittel jedem Fall bezahlt.

Potenzmittel per Nachnahme bestellen

Wer alternativ beispielsweise die Zahlung per Rechnung wird, kann diese im hektischen Alltagsstress schnell vergessen und gerät so in Verzug. Mahngebühren können die unschönen und vor allem kostspielige Folge sein.

Nachteile der Potenzmittel Bestellung per Nachnahme

Die Vorteile scheinen zu überwiegen, aber es gibt bei der Bestellung der Potenzmittel per Nachnahme auch einige Nachteile. Diese sind beispielsweise:

  • Kunden müssen das Paket eigenhändig
  • wird das Paket nicht zugestellt, geht es in der Postfiliale und die Kunden müssen abholen
  • das Geld muss unter Umständen passend abgezielt an den Zusteller übergeben werden
Potenzmittel online kaufen

Mittlerweile bieten die Zusteller zwar nicht nur die Barzahlung, sondern auch die Zahlung per Kreditkarte, aber trotzdem dauert die Abwicklung an der Haustür oder in der Postfiliale häufig einige Minuten.

Zusatzkosten nicht außer acht lassen

Zu den wesentlichen Nachteilen bei der Potenzmittelbestellung per Nachnahme zählen aber die Gebühren. Wer sich das Paket per Nachnahme zuschicken lässt, muss dafür Bearbeitungskosten zahlen.

Sie können variieren und betragen durchschnittlich ca. mindestens 5 €. Die Kosten kommen natürlich auf den Versandpreis noch obendrauf, sodass das Potenzmittel schnell deutlich teurer werden kann.

Unser Tipp: Potenzmittel online bestellen

Die Online Behandlung bietet Patienten eine sichere und diskrete Alternative, Potenzmittel mit Online Rezept zu bestellen. Hierzu genügt die Beantwortung einiger Fragen des Online Fragebogens, welcher vom Arzt geprüft wird. Nach Feststellung der Eignung für Ihr Potenzmittel wird das Online Rezept ausgestellt und das Medikament an Ihre Wunschadresse versendet.
5/5

Alternative Zahlungsmöglichkeiten nutzen: auch Kreditkarte und Co. sind sicher

Wer sich die Zusatzkosten durch die Zustellung per Nachnahme sparen möchte, kann in den Online-Apotheken auch andere Zahlungsmöglichkeiten nutzen. Dazu zählen:

  • Visa/MasterCard
  • Skrill/Neteller
  • Banktransfer
  • Sofortüberweisung

Die Abwicklung mit den Kreditkarten funktioniert beispielsweise ebenso unkompliziert und vor allem ohne Zusatzkosten. Die Kunden geben einfach ihre Kreditkartennummer, dass Ablaufdatum und den dreistelligen Code (auf der Rückseite der Karte zu finden) ein und bestätigen die Zahlung.

Bei seriösen Online-Apotheken wird diese natürlich in einem geschützten Umfeld durchgeführt, sodass die Kunden nicht von Datenklau oder anderen unseriösen Machenschaften bedroht sind.

Zahlungen mit elektronischen Geldbörsen: das gilt es zu beachten

Neteller und Skrill sowie PayPal gehören zu den führenden elektronischen Geldbörsen und können bei den meisten Online-Apotheken ebenfalls für die Zahlungsabwicklung genutzt werden. Allerdings werden brauchen die Kunden erst ein Konto bei einem der Anbieter, um die Transaktionen vorzunehmen. Die Kontoerstellung klappt ganz leicht:

  • Kunden werden rufen einfach die Website des jeweiligen Zahlungsdienstleister auf
  • die Registrierung dauert nur wenige Minuten
  • es entstehen keine Zusatzkosten für die Kontonutzung

Wer sich beispielsweise über die Abwicklung mit PayPal entscheidet, braucht noch nicht einmal seine Adressdaten in der Online-Apotheke bei der Bestellung zu hinterlegen. Stattdessen erfolgt alles ganz automatisch durch die Daten, welche unmittelbar von PayPal aktualisiert werden. Innerhalb von Sekunden wird die Zahlung bestätigt und das Paket kann sich bereits nach kürzester Zeit auf die Reise machen.

Zahlungen mit Banküberweisung oder per Sofortüberweisung in Online-Apotheken

Die Zahlung mit dem klassischen Banktransfer oder der Sofortüberweisung sind natürlich in den seriösen Online-Apotheken problemlos möglich. Dafür geben die Kunden einfach ihre Kontonummer und Bankleitzahl ein, bestätigen die Angaben und erhalten nach einigen Minuten die Bestellbestätigung.

Die Sofortüberweisung wird durch den externen Anbieter Klarna abgewickelt und funktioniert etwas anders. Es öffnet sich auf der Website der Online-Apotheke ein kleines Fenster, in dem die Kontonummer eingegeben wird. Im weiteren Verlauf tippen die Kunden ihre Geheimzahl ein und bestätigen die Zahlung.

Die Abwicklung erfolgt nach höchsten Sicherheitsstandards, sodass betrügerische Absichten durch den geschützten Datenaustausch keine Chance haben.

Brauche ich Online-Apotheken ein Rezept für die Potenzmittel?

Viele Online-Apotheken bieten den kostengünstigen Verkauf von Viagra und anderen Potenzmitteln. Stellt sich die Frage, wie die Kunden an diese medikamentösen Präparate gelangen. Dazu benötigen sie tatsächlich, wie bei einer lokalen Apotheke auch, ein gültiges Rezept. Das kann auf verschiedene Wege ausgestellt werden:

  • durch den lokalen Arzt
  • durch einen Online-Arzt

Wer bereits ein Rezept durch seinen Arzt erhielt, kann es an die Online-Apotheke senden. Dafür stehen bei den meisten Anbietern kostenloser Versandtaschen zur Verfügung. Ist das Rezept dort eingegangen, wird es bearbeitet und die Zusendung der Potenzmittel erfolgt nach ca. 3-4 Tagen.

Interessante Möglichkeit: Online-Rezepte ausstellen lassen

Mittlerweile gibt es nicht nur zahlreiche Online-Apotheken, sondern auch Online-Services, durch die sich die Patienten Rezepte am Bildschirm ausstellen lassen können. Online-Arztpraxen führen die Anamnese anhand eines Fragebogens über den PC oder das Smartphone sowie Tablet mit dem Patienten durch. Das Ortsgespräch online bringt viele Vorzüge:

  • keine lange Wartezeit im überfüllten Wartezimmer
  • flexible Terminvergabe
  • Konsultation des Arztes von überall auf der Welt aus möglich
  • papierlose Handhabung der Rezepte (ökologischer Aspekt!)

Hat der Online-Arzt. das Rezept erstellt, sendet er es den Patienten auf Wunsch via E-Mail zu, leitet es aber auch gern an die kooperierenden Online-Apotheken weiter. Das schafft natürlich eine Effizienz, wie sie durch einen niedergelassenen lokalen Arzt gar nicht erreicht werden kann.

Die Top Tipps, für den Potenzmittel-Kauf online

Die Patienten können sich verschiedene Sparmöglichkeiten zu Nutze machen, um online möglichst günstig Potenzmittel zu erwerben. Wer besonders smart vorgeht und die verschiedenen Sparmöglichkeit miteinander kombiniert, hat eine enorme Einsparung von bis zu 50 %.

1. Tipp: größere Packungen erwerben

Es gibt die Potenzmittel in verschiedenen Packungsgrößen und Dosierungen. Wer sich für die größere Packung entscheidet, Zeit häufig weniger als für die kleinere (kalkuliert für den Preis/Tablette). Allerdings sollten die Patienten nur die größere Packung kaufen, wenn sie diese auch aufbrauchen können.

Jedes Präparat hat ein Verfallsdatum, was auch beachtet werden sollte. Präparate, die abgelaufen sind, sollten die Patienten nicht mehr einnehmen, da es zu einer veränderten Wirkung kommen kann.

2. Tipp: Preise bei Online-Apotheken vergleichen

Die Online-Apotheken stehen in einer starken Konkurrenz zueinander. Häufig ist der Preis ein anregendes Kaufkriterium für die Kunden. Deshalb gibt es gerade bei den stark nachgefragten Potenzmitteln immer wieder attraktive Preise, welche sich durch den Vergleich der Online-Apotheken ganz leicht finden lassen.

3. Tipp: Viagra-Generika kaufen

Viagra ist derzeit als Originalprodukt am Markt unbestritten die Nummer eins. Trotzdem gibt es seit dem Ablauf des Patents viele Generika, welche deutlich günstiger sind. Die Wirkweise ist nahezu identisch mit Viagra, denn der Hauptbestandteil ist gleich. Es kann sich also lohnen, Ausschau nach Viagra-Generika zu halten und sich dadurch dem Preisvorteil zu sichern.

Sildenafil rezeptfrei günstig kaufen

4. Tipp: Bonusangebote in Online-Apotheken nutzen

Viele Online-Apotheken belohnen treue Kunden mit einem Bonussystem, woraus ein Preisnachlass resultieren kann. Wer viel online in einer Apotheke bestellt, kann sich dieses System zu Nutze machen, um bei seiner nächsten Bestellung der Potenzmittel noch mehr zu sparen.

Manchmal gibt es auch für die Werbung von Freunden oder Bekannten einen Bonus für die Weiterempfehlung, welcher in zusätzlichem Guthaben auf dem Kundenkonto der Online-Apotheke bereitgestellt wird.

Quellen:
  1. Verordnung über die Verschreibungspflicht von Arzneimitteln (Arzneimittelverschreibungsverordnung – AMVV). In: Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz . www.gesetze-im-internet.de, abgerufen am 2. Juni 2019
  2. Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (2005): Verordnung über die Verschreibungspflicht von Arzneimitteln Arzneimittelverschreibungsverordnung – AMVV). URL: www.gesetze-im-internet.de, abgerufen am 2. Juni 2019 (PDF)
  3. Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz: Gesetz über den Verkehr mit Arzneimitteln (Arzneimittelgesetz – AMG) www.gesetze-im-internet.de, abgerufen am 2. Juni 2019
Dieser Inhalt wurde von unseren Besuchern folgendermaßen bewertet:
[Stimmen: 0 Durchschnitt: 0]